Wer kaum noch rauskommt, muss sich am Arbeitsplatz bewegen!.

Wer im Büro arbeitet, der sitzt. Am Schreibtisch, im Meeting, in der Kantine, mindestens 8 Stunden pro Tag. Und auch abseits der Arbeit wird viel Zeit auf dem Hintern verbracht: Beim Fernsehen, mit Büchern oder im Internet. Nicht selten summiert sich das alles auf 10 bis 14 Stunden am Tag.

„Das ist doch ganz normal heutzutage“, mag manch einer denken. Nur leider ist unser Körper da anderer Meinung. Evolutionär ist er immer noch auf Steinzeit gepolt – und das heißt „Bewegung“: Gehen, Laufen, Klettern, Springen. Wer länger als 6 Stunden sitzt, schadet daher seiner Gesundheit. Rückenbeschwerden, Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nur einige der möglichen Folgen.

Trotzdem können Sie etwas Gutes für Ihren Körper tun – mit kleinen Bewegungseinheiten, die sich auch zwischen Schreibtisch und Aktenschrank ausführen lassen:

4 Übungen für mehr Wohlbefinden im Büro:

1. Schultern lockern gegen Verspannungen

Mit dieser Übung lockern Sie Ihre Schulter- und Nackenmuskulatur, die besonders am PC schnell verspannt. Schon eine kurze Einheit hat oft einen spürbaren Effekt und gibt Ihnen neue Energie. Alternativ können Sie die Schultern auch rollen, aber bitte langsam und in beide Richtungen.

2. Ganzheitliche Arm- und Oberkörperübung

Diese Übung hat gleich mehrere Vorteile, denn so kräftigen Sie nicht nur Ihre Arm-, sondern auch Ihre Schulter- und Rumpfmuskulatur. Die ganzheitliche Anspannung stellt eine willkommene Abwechslung zum einseitigen Sitzen dar.

3. Fußgymnastik für mehr Balance

Mit dieser Einheit bringen Sie Schwung in den Büroalltag. Das gegenläufige Wippen erfordert gute Konzentration und Koordination. Sie stärken so Ihren Gleichgewichtssinn und können beim schnellen Wechseln sogar ein wenig ins Schwitzen kommen.

4. Mit Fingerakrobatik die Koordination fördern

Diese Übung regt weniger Ihre Muskulatur als vielmehr Ihre Gehirnleistung an. Denn es ist gar nicht so einfach, die Fingerstellung schnell und gleichzeitig korrekt zu wechseln. Dafür lohnt sich diese Anstrengung der anderen Art: Denn neben einer Menge Spaß bringt das Fingertraining vor allem die Konzentration zurück – ideal also für eine kurze Einheit im Nachmittagstief.

Sie sehen: Schon mit wenigen simplen Büroübungen können Sie etwas für Ihren Körper tun – einfach, schnell und damit ideal für zwischendurch.

Wollen Sie noch mehr Übungen kennenlernen und Ihren Mitarbeitern die Vorzüge von Bewegung im Büro vermitteln? Dann kommen Sie auf uns zu. Wir verfügen über einen großen Fundus an animierten Videos zum Thema Bewegung im Büroalltag, den wir Ihnen gerne zu einem Lernprogramm zusammenstellen.

nach oben