Warum unser Gehirn zum Lernen Spaß und Herausforderung braucht

Kennen Sie des Rätsels Lösung? Eigentlich ganz einfach, diese Rechenaufgabe. Oder etwa nicht?

Rätsel für Weiterbildungs- und Fortbildungsexperten

Sie wollen die Antwort wissen? Wirklich? Ganz sicher? Dann klicken Sie hier.

Lösung zum Rätsel für Weiter- und Fortbildungsexperten

Und, lagen Sie richtig? Wenn nicht, brauchen Sie sich nicht grämen. Die Wenigsten errechnen auf Anhieb das richtige Ergebnis.

Nicht alle Übungsaufgaben sind gleich

Wenn Sie dies hier lesen, können wir sagen: Wir haben Sie gekriegt! Mit unserer Aufgabe haben wir Ihr Interesse geweckt, Sie haben sich mit ihr auseinandergesetzt und wollten unbedingt herausfinden, ob Sie richtig liegen. Stimmt’s?

Aber warum haben Sie sich an die Lösung der Aufgabe gemacht? Das ist die wirklich wichtige Frage. War es Neugier? Wissbegierde? Ein überwältigendes Verlangen, die richtige Lösung zu kennen? Oder wollten Sie Ihre mathematischen Fähigkeiten und Ihre Beobachtungsgabe prüfen?

Wenn es nur um Letzteres ginge, hätten wir Ihnen auch eine ganz andere Aufgabe stellen können, z. B. diese hier:

Zweites Raetsel für Weiterbildungs- und Fortbildungsexperten. Lassen Sie die Aufgabe liegen oder erkennen Sie das System?

Vermutlich hätten Sie sich mit dieser Aufgabe aber nicht so bereitwillig auseinandergesetzt wie mit der Symbolrechnung. Ganz ehrlich, wir auch nicht.

Dabei ist das Übungsziel dasselbe. Denn dies sind keine wahllosen Zahlreihen, in ihnen ist vielmehr ein bestimmtes Prinzip versteckt: 1. Zahl plus 5, 2. Zahl minus 11, 3. Zahl plus 13 und wieder von vorn.

Doch woran liegt das? Warum haben Sie sich mit unserer Symbolrechnung bereitwillig – vielleicht gar mit Freude – beschäftigt und mit der Zahlenreihe nicht?

Die Attraktivität macht den Lernerfolg

Die simple Antwort: Die eine Aufgabe wirkt im Gegensatz zur anderen ansprechend.

Denn wo die eine scheinbar wirre und unübersichtliche Zahlen offeriert, lockt die andere mit klarer Symbolsprache und einer konkreten Fragestellung: Suche die Antwort auf das Fragezeichen. Die Einstiegshürde ist damit gering. Die Aufgabe wirkt einfacher, klarer, zielgerichteter – was Sie wiederum stärker ermutigt, sich mit ihr auseinanderzusetzen, sich auszuprobieren und die eigenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Erwachsene lernen anders

Dies muss das Kernziel jeder Aufgabe sein: den Lernenden zu motivieren, sie meistern zu wollen. Denn während Kinder und Jugendliche meist automatisch mit dieser Einstellung an eine Aufgabe herangehen, verspürt die Mehrheit der Erwachsenen einen Widerwillen, sich mit (allzu) schwierigen Lernaufgaben auseinanderzusetzen.

Erwachsene reagieren auf solche Herausforderungen instinktiv mit einem Frageschema:

Frageschema von Erwachsenen bei kniffligen bis schwierigen Aufgaben.

Motivation als Schlüssel – sowohl für Seminare als auch Selbstlernmaterialien

Diese Verhaltensweise wenden Erwachsene natürlich auch in Seminaren an. Gute Trainer berücksichtigen dies und „befriedigen“ im Unterricht zwei grundlegende Lernbedürfnisse – das Bedürfnis nach Strukturierung und das Bedürfnis nach Motivation. Erfolgreiche Seminare und Workshops bieten ein Lernsetting, das die Teilnehmer als attraktive, aber lösbare Aufgaben wahrnehmen.

Unser Beispiel zeigt auch, dass selbst abstrakte Lernstoffe für den Lernenden interessant gestaltet werden können. Vorausgesetzt, sie sind richtig aufbereitet. Hierdurch wird beim Teilnehmer eine erhöhte Motivation erreicht. Und diese Motivation ist der Schlüssel, um sich auch mit Aufgaben auseinanderzusetzen, die auf den ersten Blick unsinnig oder schwer erscheinen.

Wir machen Ihre Aufgaben attraktiv

Stellen Sie Ihre Lernangebote unter dieser Prämisse einmal auf den Prüfstand: Wecken sie das Interesse der Lernenden und reizen dazu, sich zu erproben und zu testen? Beinhalten Ihre Lernmaterialien Übungen und Knobeleien? Sind Ihre Schulungsskripte gut strukturiert? Bieten ihre Schulungsskripte Infografiken, Symbole und andere visuelle Reize?

Wenn nicht, kommen Sie jetzt auf uns zu. Gern nehmen wir uns Ihrer Unterlagen an und erstellen für Sie Lernmaterialien und Aufgaben, welche die Lernenden abholen und mitnehmen, anstatt sie zu vergraulen.

TRANSFERHILFEN – Unser Wissensportal für Fort- und Weiterbildung
eLearning: Lernen Sie unsere Lernprogramme kennen.
Lernen Sie unsere Lernhefte und die vielen möglichen Einsatzszenarien in Ihrer Organisation kennen.

nach oben