Fernstudienkurse: Neuer alter Trend mit Zukunft

Beim Thema Weiterbildung denken viele als erstes an Seminare und E-Learning-Kurse. Doch wer ausschließlich diese zwei Kategorien erwägt, vernachlässigt andere Lernwege, die manchmal viel besser zum aktuellen Schulungsbedarf passen. Eine interessante Alternative ist immer noch das Fernstudium.

Es gibt aktuell über 400.000 Teilnehmer an Fernstudienkursen, die Fernuniversität Hagen ist mit über 80.000 Studenten mittlerweile die größte Universität Deutschlands.

Jedoch fristen Fernstudienkurse bei der beruflichen Qualifizierung ein Stiefmütterchendasein – sicherlich zu Unrecht. Denn Fernstudienkurse erlauben eine differenzierte Ausbildung, gepaart mit einer guten Betreuung und einer systematischen Leistungskontrolle.

Wie sich Fernkurse im Unternehmenskontext nutzen lassen

 1. Nutzen Sie Fernkurse zur Ausbildung

Person verfolg mit Fernkursen ihre Ziele

Ihr Unternehmen benötigt versierte Spezialisten, doch nicht immer bringen Mitarbeiter das passende Know-how mit? Wenn Sie

  • neue Mitarbeiter mit den Besonderheiten Ihres Unternehmens vertraut machen wollen,
  • sie auf unterschiedliche Zusatzaufgaben, vom Ausbilder bis zum Datenschutzbeauftragten, ausbilden wollen,
  • Aufstiegsmöglichkeiten eröffnen wollen, wo viel Wissen in überschaubarer Zeit vermittelt werden muss,

bietet sich ein Fernstudium als effektive Alternative an.

2. Nutzen Sie Fernkurse als Vertiefungsangebot

Fernkurse als Vertiefungsangebot

Seminare bieten oft nur Überblickswissen – dies ist schon der knappen Zeit geschuldet. Für alle Teilnehmer, die sich intensiv mit einem Thema auseinander setzen wollen, können Sie mittels Fernkursen Vertiefungsangebote schaffen. Das ist bei vielen Themen sinnvoll, angefangen bei der Führungskräfteschulung bis hin zur Ausbildung von Projektleitern.

3. Bieten Sie attraktive Abschlüsse an

Person mit Doktorhut

Fernstudienkurse offerieren Ihnen eine integrierte Lernkontrolle. Das schafft Ihnen die Möglichkeit, qualifizierte Abschlüsse anzubieten, was wiederum für viele Mitarbeiter einen zusätzlichen Ansporn bedeutet. Für Sie dagegen bedeutet das eine Erweiterung Ihres Schulungsangebots, individuell auf die Lernbedürfnisse einzelner Teilnehmer abgestimmt.

4. Sehen Sie sich auf dem Markt um

Es gibt in Deutschland eine ganze Reihe kommerzieller Fernstudienangebote mit einem breiten Spektrum an Kursen. Es gibt aber auch kleine Firmen, die sich auf bestimmte Zielgruppen spezialisiert haben. Eine Übersicht aller Kurse finden Sie im Studienführer der Zentralstelle für Fernunterricht in Köln.

Person mit Laptop, Buch und Lernskript

5. Schaffen Sie für Ihr Haus maßgeschneiderte Angebote

Kurse, die speziell auf Ihr Haus zugeschnitten sind, haben sicherlich Vorteile. Eine Möglichkeit ist, einen vorhandenen Kurs zu modifizieren, eine zweite Möglichkeit ist die Neuproduktion eines Kursangebots. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit den Fachleuten Ihres Hauses und externen Spezialisten für Lernmedien.

Der Vorteil: Haben Sie erst einmal ein solches Kursangebot entwickelt, kann Ihre Aus- und Weiterbildung lange davon profitieren.

Person überlegt Kursangebot

Blick ins Heft

Über folgenden Link erreichen Sie ein Muster unseres Qualifizierungskurses „Personalentwicklung und Fortbildung“. Kommen Sie bei Fragen und Anmerkungen doch auf uns zu. Gern setzen wir Ihre Inhalte in lernwirksame Qualifizierungskurse um. Darüber hinaus bieten wir viele fertige Qualifizierungsprogramme an.
Muster Qualifizierungskurs

nach oben